Virtuelle Moderation

Ob Change Management, Strategie- und Kulturentwicklung oder Digitalisierung: In unseren Beratungsprojekten arbeiten wir vor Ort und aus der Ferne. Brücken bauen gehört seit über 15 Jahren zum Kerngeschäft zum Heldenrat. Natürlich machen wir das auch virtuell und moderieren Treffen und Workshops online - eine Erfahrung, die in Corona-Zeiten besonders gefragt ist. Wir haben hier einige erste Hilfen gesammelt, die Neulingen in der Online-Moderation eine Orientierungshilfe bieten können.

Wenn Sie Unterstützung bei der Planung und Durchführung virtueller Veranstaltungen brauchen oder Erfahrungen mit Remote-Beratungsprojekten sammeln möchten, sprechen Sie uns gern an: office[at]heldenrat-gmbh.de 

Dienstag, 16. Mai Juni: Erste Hilfe Online Moderation
Für einen Einstieg in die Möglichkeiten der Online-Moderation bieten wir am Dienstag, 16.06.2020 um 15 Uhr zum fünften Mal einen virtuellen „Coffee & Talk“ zu Tools und Methoden in der Online Moderation und zur Gestaltung interaktiver Workshop Formate an. Anmeldung hier auf Xing oder Facebook.

24./25. Juni 2020: Training Einführung in die virtuelle Moderation - Workshops online begleiten
Unser zweitägiges Training hilft den Teilnehmenden durch Impulse und Übungen dabei, ihre Kompetenz in der Moderation virtueller Workshops auszubauen. Anmeldung hier in unserer Akademie.

Artikel-Serie "Online Moderation"
Auf dem Portal "D3 - So geht Digitalisierung" veröffentlichen wir eine dreiteilige Reihe zu Grundlagen der Online-Moderation. Der erste Teil ist bereits online: Hier geht's zum Artikel.

Unsere Top 5-Tipps für die Online-Moderation (inkl. Bonus)

  • Kommunikation is key
    Sorgt dafür, dass die Menschen im Gespräch bleiben. Online ist eine noch aktivere Rolle der Moderation als offline notwendig. Auch Online geht es vor allem darum, dass Kommunikation möglichst in Echtzeit ermöglicht wird.
  • Flexibel bleiben 
    Auch damit rechnen, dass die Technik nicht funktioniert. Vorbereitungs- und Problembehebungszeit einplanen, Alternativen bereithalten. Offline wie online gilt: Störungen haben Vorrang!
  • Arbeitsteilung in der Moderation
    Gerade bei größeren Gruppen sind zwei Moderator*innen wichtig. Eine/r behält die Kommunikation im Blick und führt durch das Meeting, der/die andere kümmert sich um Technik und visualisiert mit entsprechenden Tools.
  • Weniger ist mehr
    Jedes Tool erfordert Erklärzeit, zuviele Tools können vom Gesprächsfluss eher ablenken. Letztlich sind die Tools eher zweitrangig – Kommunikation muss im Mittelpunkt stehen. Überfordert nicht Teilnehmende und Moderation, wählt Tools, die zu Euch und der Gruppe passen.
  • Same but different
    Wer wirklich gut moderieren will, sollte methodisches Know How, Empathie und Gelassenheit im Umgang mit Gruppen und ein gutes Stück Erfahrung mitbringen. Das ist die Basis dafür, dass man diese Arbeit auch online gut leisten kann. Denn vieles, was in der Moderation in der analogen Welt gilt, gilt auch virtuell.
  • Bonus: Hilfe holen :-) Wer konkrete Unterstützung braucht, kann sich gern über office[at]heldenrat-gmbh.de an uns wenden.

Link-Sammlungen zu Tools und Methoden in der Online-Moderation

Methodische Hinweise zur Online-Moderation

Konferenzsysteme mit ähnlichen Online Video- und Konferenz-Funktionen:  

Tools zur Visualisierung und Moderation  

Tools zur Gestaltung virtueller Räume 

Datenschutzrechtliche Einschätzungen zu diversen Tools: